Jan 13 ,09
create « »

The devil’s cake recipe | Der Teufelskuchen | Djöflaterta

Links

Djöflaterta
Cup’s metrisch

  • 175 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanille Essenz
  • 20 Gramm Kakao
  • 3 Tafeln Zartbitter (50%)
  • 300 Gramm Zucker
  • 200 Milliliter Milch
  • 1 Ei und 2 Dotter
  • 100 gramm Butter

Anlässlich des Geburtstages von Mandý habe ich nach langjährigem hinhalten, entschieden mein Versprechen einzulösen.Ich wollte einen isländischen Kuchen machen um die Heimat von Mandý nach Wien zu holen. Gefunden habe ich die sogenannte Djöflaterta (die Teufelstorte). Der Name rührt her von der großzügigen Verwendung von Zartbitterschokolade und Zucker.

Das Originalrezept ist blöderweise in Cup’s abgemessen was zur Folge hatte daß ich mithilfe von dieser Seite -mit Augenmaß umgerechnet und nach Gefühl adaptiert habe (ohne Angels Cream und Rhabarbermarmelade). Herausgekommen ist zu meiner Überraschung und der, der dankbaren Probanden, ein sehr schmakhafter und wahrhaft teuflischer Kuchen.

Unter dem Motto: Jeder gute Blog sollte mit einem Kuchenrezept beginnen, hier meine Interpretation:

Zuerst 1 1/2 Tafel Zartbitterschokolade (ich empfehle 50% Kakaoanteil) fein schneiden, sodaß der großteil pulvrig klein ist, aber auch noch Stückchen vorhanden sind. Dann alle trockenen Teile zusammenmischen. Als nächstes die Milch dazugeben und gut durchrühren. Eier, Butter und Vanille Essenz einrühren.

Das wars schon. Danach in die Springform füllen und bei 175°C bei mittlerer Höhe backen. Genaue Backzeit gibts keine. Mit Holzstäbchen überprüfen ob noch was hängen bleibt. ca. 20 Minuten wirds dauern. Auskühlen lassen und danach in 2 Hälften teilen. Die restliche Zartbitterschokolade mit Butter auf Heißwasser schmelzen und auf die Innenseiten der zwei Hälften schmieren.

Dann wieder aufeinander geben und die restliche Schokolade auf den Kuchen streichen. Trocknen lassen und fertig.

6 Responses to “The devil’s cake recipe | Der Teufelskuchen | Djöflaterta”

  1. mandý says:

    namminamm, wird ab jetzt zu jedem geburtstag bestellt!
    takk fyrir mig :)

  2. Waffelrezept says:

    Thanks for the tips! Your article actually helped me.

  3. […] und Februar war viel los. Mandý hatte Geburtstag. Traditionell mit Djöflaterta. Mischa, Alena, Katja und Annika kamen zum Essen […]

  4. Kady says:

    Eine Frage habe ich noch: “1 Ei und 2 Dotter”, heißt das 1 Ei komplett (mit Dotter und Eiweiß) + 2 Dotter (ohne Eiweiß)? Vielen Dank!

  5. Kady says:

    Und noch eine… wird der Kuchen mit Ober/Unter-Hitze oder Umluft gebacken? Vielen Dank nochmals :)

  6. Franz Moser says:

    Hallo! Der Kuchen wird mir Ober- und Unterhitze gebacken. Ein Ei Komplett und dann noch 2 Dotter. Hoffe es schmeckt

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.