Jan 23 ,10
Bauordnung « reflect

Wiener Bauordnung – § 80 Bebaute Fläche

Einzelne Bereiche der Wiener Bauordnung werden illustrativ dargestellt und wesentliche Passagen vereinfacht formuliert.

Um die Zeichnungen und Aussagen zu verbessern kannst du die Datei downloaden, editieren und zurücksenden.

Damit die Illustration verständlicher werden gibts diese zum download AIdownload DWG

Bauordnung

Wiener Bauordnung

Tags

, , ,

Your Opinion

1 Comment »

Wiener Bauordnung § 80 Bebaute Fläche

§80 Bebaute Fläche – Originaltext


(1)
Als bebaute Fläche gilt die senkrechte Projektion des Gebäudes einschließlich aller raumbildenden oder raumergänzenden Vorbauten auf eine waagrechte Ebene; als raumbildend oder raumergänzend sind jene Bauteile anzusehen, die allseits baulich umschlossen sind oder bei denen die bauliche Umschließung an nur einer Seite fehlt. Unterirdische Gebäude oder Gebäudeteile bleiben bei der Ermittlung der bebauten Fläche außer Betracht.

(2)
Vor die Gebäudefront ragende Gebäudeteile der in § 84 Abs. 1 und 2 genannten Art und in dem dort bezeichneten Ausmaß bleiben bei der Ermittlung der bebauten Fläche außer Betracht, gleichgültig, ob sie über Baufluchtlinien ragen oder nicht; überschreiten solche Gebäudeteile das genannte Ausmaß, sind sie zur Gänze nach Abs. 1 zu beurteilen. Erker, Balkone und Loggien, unter denen nicht überall eine freie Durchgangshöhe von mindestens 2,10 m gewährleistet ist, sind der bebauten Fläche voll zuzurechnen.

One Response to “Wiener Bauordnung – § 80 Bebaute Fläche”

  1. deftru says:

    Meine Interpretation hat sich als missverständlich heraus gestellt! Insbesondere der §84 Abs. 1 und 2 sind wesentlicher Bestandteil. Der Beitrag wird in den nächsten Tagen überarbeitet und aktualisiert!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.